„Hilfe beim Helfen"

Unterstützung für Angehörige von demenziell Erkrankten in Senden
Die Mehrzahl der Menschen mit Demenz wird von ihren Familien versorgt. Die Erkrankung stellt dabei hohe Anforderungen an die versorgenden  Angehörigen. Um diese Aufgabe und die damit verbundenen Belastungen besser bewältigen zu können, bietet die Alzheimer Gesellschaft im Kreis Coesfeld e. V. in der Gemeinde Senden erneut die Seminarreihe „Hilfe beim Helfen“ an, in Kooperation mit der Pflegekasse der Barmer in Dülmen, der Klinik am Schlossgarten Dülmen GmbH, dem Volkshochschulkreis Lüdinghausen und der Gemeinde Senden. Die Seminarreihe findet in den VHS-Räumen in Senden statt. An insgesamt sieben Terminen haben Angehörige von Menschen mit Demenz die Möglichkeit, ausführliche Informationen über verschiedene Aspekte einer Demenzerkrankung zu erhalten, zum Krankheitsbild, zur Pflegeversicherung, zum Betreuungsrecht und zu Entlastungsangeboten. Darüber hinaus werden hilfreiche Anregungen zum Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen besprochen. Weiterhin ist auch Zeit für das gemeinsame Gespräch und den Austausch der Teilnehmenden eingeplant.
Die Teilnahme ist für Versicherte aller Kassen kostenfrei! Eine Anmeldung ist erforderlich!
Anmeldung: Gemeinde Senden, VHS-Geschäftsstelle, Tel. 02597 699-223.



7 Abende, 29.10.2020 - 10.12.2020
Donnerstag, wöchentlich, 18:00 - 20:00 Uhr
7 Termin(e)
Angelika Emschove
10504-S
VHS-Räume, Grete-Schött-Ring 13, 48308 Senden, Raum 2, OG
kostenfrei

Belegung: 
 (Kurs ist belegt, Anmeldung auf Warteliste möglich.)